ELEKTRISCHE Eigenschaften

​​​​ Standard-ELEKTRISCHE Eigenschaften​

B1. Definitionen, Symbole, Maßeinheiten
Die in der Folge angegebenen elektrischen Merkmal der Motoren beziehen sich auf die Symbole und Definitionen, die in der Tabelle unten angegeben sind.

Definition Bedeutung Maßeinheit​ Symb.
Leistung bei SynchronismusBerechnete Leistung mit Nenndrehmoment und Anzahl Umdrehungen bei Synchronismus kW Ps
NennleistungBerechnete Leistung mit Nenndrehmoment und Nenndrehzahl​ kW Pn
NenndrehmomentDrehmoment des Motors bei Nenndrehzahl
Nm Mn
Drehmoment beim StartDrehmoment des Motors beim Start​ Nm Ma
NenndrehzahlAnzahl Umdrehungen des Motors bei Nenndrehmoment​ RPM Nm
Drehzahl bei Synchronismus Anzahl Umdrehungen bei Synchronismus, abhängig von der Nennfrequenz und der Polarität des Motors​ RPM Ns
Gleitung Drehzahlverlust im Verhältnis zur Drehzahl bei Synchronismus​ s%
Nennstrom Stromaufnahme bei Volllast gleich wie Nenndrehmoment A In
Strom beim Start Strom bei Start des Motors A Ia
Strom im Leerlauf Strom ohne Last A Io

B2. Verbindung der Phasen: Stern/Dreieck
Alle Motoren wurde so gebaut, dass sie sowohl mit Stern- als auch mit Dreieckverbindung angeschlossen werden können. Wenn nichts anderes angefordert wird, werden die Motoren mit Sternanschluss geliefert.
Es ist aber bei Bedarf stets möglich, die Sternverbindung in eine Dreieckverbindung umzuwandeln, hierzu müssen die Anweisungen im Handbuch für Gebrauch und Wartung oder in den Anschlussplänen am Klemmbrett des Motors beachtet werden.
B3. Wärmeschutz: Thermistoren mit 145 °C:Im Motor sind stets zwei Dreiergruppen Thermistoren vorhanden, eine für die Wicklung bei niedriger Geschwindigkeit und eine für hohe Geschwindigkeit. Sie dienen, um zu verhindern, dass der Motor wegen Überhitzung der Wicklungen durchbrennt. Die montierten Thermistoren sind PTC-Widerstände (mit positivem Temperaturkoeffizient): Ihr Widerstandswert variiert von 300 OHM bis ungefähr zu 4000 OHM, wenn die Wicklungstemperatur 145 °C erreicht.
Für den korrekten gebrauch der Thermistoren muss ein entsprechender Verstärker vorhanden sein, der die Variation ihres Widerstandes „fühlt“ und das der Schalttafel mitteilt, indem ein Kontakt geöffnet wird, der als Sicherheitskontakt der Anlage benutzt werden kann. Auf anfrage kann SASSI diese Art Verstärker liefern.
B4. Thermokontakte bei 70 °C (für den Start des Hilfsventilators)Alle Motoren haben im Inneren der Wicklungen zwei Thermokontakte, die für den Start von eventuellen Hilfsventilatoren dienen. Die beiden Thermokontakte sind parallel miteinander verbunden. Die elektrischen Merkmale der Thermokontakte sind die folgenden:

- maximale Spannung am Kontakt: 220 V c.a.
- maximale Stromstärke am Kontakt: 1 A c.a.

Der Thermokontakt wirkt wie ein normaler, gewöhnlich offener Kontakt, der schließt, sobald die Temperatur des Motors 70 °C erreicht. Dadurch wird der Ventilator aktiviert.
B5. Zusätzliche Belüftung (falls vorgesehen)wird mit entsprechenden Ventilatoren erzielt. Die Standardventilatoren werden mit einphasiger 220 V-Spannung (50/60 Hz) gespeist. Alle Motoren sind für die Montage des Ventilators vorgerüstet, das bedeutet, dass es immer und problemlos möglich ist, einen Ventilator an eine Maschine zu montieren, die zuvor über keinen verfügte.
Anmerkung:
In den folgenden Tabellen, die sich auf das externe Trägheitsmoment (Jest) beziehen, das von den Motoren bei den verschiedenen intermittierenden Betriebsarten (90-120-180-240 Zyklen/h) zulässig ist, beziehen sich die Daten auf die Anwendung der Motoren ohne Ventilator für einen Betrieb von 90 und 120 Zyklen/h (letzteres falls vorgesehen) und mit Ventilator für 180 und 240 Zyklen/h.
B6. Gleitung [S%]Die Gleitung von Motoren mit zwei Drehzahlen beträgt durchschnittlich 8 % für die hohe Geschwindigkeit und 25 % für die niedrige.
Für Motoren mit Frequenzänderung muss die entsprechende Tabelle eingesehen werden.
Beispiel: ( Motor 4/16-polig - 50 Hz )

Hohe Geschwindigkeit Drehzahl bei Synchronismus = 1.500​Nenndrehzahl = 1.380
Niedrige Geschwindigkeit​ Drehzahl bei Synchronismus = 375Nenndrehzahl = 280

Anmerkung:
Die tatsächliche Anzahl der Umdrehungen bei Volllast ist bei jedem Motor auf dem entsprechenden Schild angegeben.

B7. Strom beim Start [Ia]
Die Stromwerte beim Start der Motoren mit zwei Drehzahlen sind durchschnittlich die folgenden:

Hohe Geschwindigkeit 3.8 x In2
Niedrige Geschwindigkeit 1.5 x In1

wobei:
In2 = Nennstrom bei hoher Geschwindigkeit;
In1 = Nennstrom bei niedriger Geschwindigkeit.

Für Motoren mit Frequenzänderung muss die entsprechende Tabelle eingesehen werden.
B8. Toleranzen (CEI 2.3 - Abs. 9)
Die auf den Schildern der Motoren angegebenen Toleranzwerte beziehen sich auf die Norm CEI 2.3 (Abs. 9.). Als Bezugnahme sind hier die Toleranzwerte für die wichtigsten Größen zusammengefasst. Die in der Tabelle angegebenen Werte sind die positiven und negativen Abweichungen im Verhältnis zu den Werten auf den Schildern der Motoren.


Gleitung  +/- 20% im Verhältnis zum erklärten Gleitungswert (kann auf dem Schild aus der Anzahl Umdrehungen abgeleitet werden)
Strom bei blockiertem Rotor + 20%
Drehmoment bei blockiertem Rotor -15% / +25%
Wirkungsgrad bei Vollast -15% von (1 - Wirkungsgrad)​

​​
​​PREISLISTEN, ZERTIFIKATE, PLÄNE DXF und STEP und andere technische Unterlagen stehen nach vorheriger Authentifizierung zur Verfügung: Wenn Sie keinen aktiven Account besitzen, kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Handelsvertreter​.Zertifikate und Handbücher hinsichtlich der Produkte externer Lieferanten in Bezug auf G-500, TORO und MF84 stehen auf den entsprechenden Websites zur Verfügung.

{{ extra._.products_table_title }} {{ extra._.products_table_language }} {{ extra._.products_table_content_type }}
{{ entry[extra.webTitleProperty] || entry[extra.fallbackWebTitleProperty] || extra._.products_table_no_title }} ({{ entry.InternalRevisionOWSTEXT }}) {{ extra.formatContentTypeLabel(entry.owstaxIdContentType1) }}
{{ page + 1 }} / {{ totalPages }}

​​

​​
​​PREISLISTEN, ZERTIFIKATE, PLÄNE DXF und STEP und andere technische Unterlagen stehen nach vorheriger Authentifizierung zur Verfügung: Wenn Sie keinen aktiven Account besitzen, kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Handelsvertreter​.Zertifikate und Handbücher hinsichtlich der Produkte externer Lieferanten in Bezug auf G-500, TORO und MF84 stehen auf den entsprechenden Websites zur Verfügung.
{{Variable('SassiProduct.extensions.pdf')}}
{{Variable('SassiProduct.extensions.dxf')}}
{{Variable('SassiProduct.extensions.step')}}
{{item.title}}
{{item.pdf.iRevision}}
{{item.dxf.iRevision}}
{{item.step.iRevision}}
Alberto Sassi SPA
via Guido Rossa 1 - Località Crespellano - Valsamoggia - 40053 - Bologna - Italien
Telefone: +39 051 6720202 Fax: +39 051 6720244
C.F./P.IVA 01994221206